Zeitgenössischer Tanz

Der zeitgenössische Tanz sucht Grenzüberschreitungen zwischen den Künsten und bricht immer wieder mit vorhandenen Formen. Zeitgenössischer Tanz versteht sich nicht auf der Basis nur einer Technik oder ästhetischen Form, sondern aus der Vielfalt heraus..“  nach Johannes Odenthal

Zeitgenössischer Tanz

Für Jugendliche ab 14 Jahren und Erwachsene

Verständnis für den eigenen Körper zu gewinnen, erlernen wie er funktioniert und dieses Wissen in der Bewegung umzusetzen, ist ein wichtiger Bestandteil des Unterrichts. Bewusste Körperwahrnehmung, Selbsterkenntnis über die eigene Haltung und Atmung in der Bewegung gehören dazu. Simonas Unterrichtsstil ist zeitgenössisch, basierend in erster Linie auf der Release Technik. Hierbei wird der Boden als Tanzpartner betrachtet, weshalb dort viele Tanzsequenzen stattfinden. Das heißt, dass das Körpergewicht bewusst an den Boden abgegeben wird, um die benötigte Kraft daraus wieder aufzunehmen. Es wird viel über den Boden gerollt, man „gleitet“, man „fliegt“ und lässt sich fallen, um wieder aufzustehen.
Das Tanzmaterial ist energisch, dynamisch und gemacht, um herausgefordert zu werden. In flüssigen, organischen wie auch unorganischen Bewegungsabläufen, lernen die Teilnehmer ihr Zentrum als Motivation für kontrollierte Bewegungen zu nutzen.

Es geht darum, sich von gewohnten Bewegungsmustern zu lösen, um die Bewegung im Tanz neu kennenzulernen.
Jeder arbeitet in seinen körperlichen Möglichkeiten. Deswegen ist der Kurs gleichermaßen für Anfänger und Fortgeschrittene geeignet. Getanzt wird barfuß und in bequemer Bekleidung.

Es besteht keine Vertragsbindung für diese Seminare. Teilnehmer der Ballettschule erhalten bei Buchung eines Seminars einen Rabatt.

Dozentin: Simona Korthaus
Nächstes Seminar: ab 14.08.2019
Mittwochs 19:30 - 21:00 Uhr
siehe Kennenlernworkshop, 16.06.2019

 

Zu den Workshops